Über uns
• Aus dem Ortsverein
• Vorstand
• Chronik
Aus dem Gemeinderat
Bildergalerie
Mandatsträger
Unser Programm
Kontakt
Links
Chronik

Die Geschichte der Langenauer SPD geht zurück bis ins Jahr 1914. Damals wurde bei der Ortspolizeibehörde ein Sozialdemokratischer Verein angemeldet. Am 24. Januar 1914 fand die Gründungsversammlung des "Sozialdemokratischen Vereins Langenaus" statt. Nachdem auf dieser Gründungsversammlung mehrere Anwesende ihren Beitritt erklärten, konnte die politische Arbeit mit elf Mitgliedern begonnen werden.

Trotz Ausbruch des 1. Weltkrieges konnten noch bis 1916 Mitgliederversammlungen durchgeführt werden. Der letzte Eintrag in den Protokollbüchern von diesem Jahr lautet: "Der männermordende Krieg macht sich in unseren Reihen immer fühlbarer bemerkbar. Fast alle Genossen sind eingezogen, zum Teil gefallen und die anderen im Hilfsdienst. Versammlungen werden keine mehr durchgeführt, weil nur noch zwei Genossen in Langenau sind."
Mit dem Ende des Krieges begann auch in Langenau wieder das politische Leben. Am 17. November 1918 wurde im Gasthaus "Gähen Berg" eine Volksversammlung abgehalten. Dass von Anfang an ein reges politisches Leben im Ortsverein herschte, ist aus den Protokollbüchern ersichtlich. Es wurden 12 Mitgliederversammlungen mit vorausgehender Ausschusssitzung, vier öffentliche Versammlungen, eine Frauenversammlung, eine Versammlung zum Revolutionstag (9. November), sowie eine Mai- und Weihnachtsfeier im Jahr abgehalten.

Eine der wesentlichen Aufgaben des SPD Ortsvereins war die Mitarbeit in der Kommunalpolitik, das heißt im Gemeinderat. So wurden in der ersten Gemeinderatswahl nach dem Krieg drei Sozialdemokraten in den Gemeinderat gewählt. Diese drei Sitze konnten bis 1933 gehalten werden.
Mit der Machtergreifung Hitlers begann auch für die Langenauer Genossen eine schwere Zeit. Am 22. Juni 1933 wurde die SPD verboten. Aufgrund des Gleichschaltungsgesetztes hatte die SPD schon Wochen vorher ihre Sitze im Gemeinderat verloren. Bei einigen langenauer Sozialdemokraten wurden Hausdurchsuchungen und Beschlagnahmungen durchgeführt. Jakob Mayer - langjähriger Vorsitzender des Ortsvereins - wurde außerdem mehrfach kurzfristig im Fort Oberer Kuhberg inhaftiert.

Fast auf den Tag genau 43 Jahre nach der Gründung des SPD Ortsvereins, fand am 25. Januar 1947 die erste Hauptversammlung statt. Die langenauer SPD hatte zu diesem Zeitpunkt schon wieder 39 Mitglieder.
Bei den Gemeideratswahlen ein Jahr zuvor konnte die SPD von den zwölf Sitzen drei erringen, außerdem wurde mit Hans Marx zum ersten Mal ein Sozialdemokrat Bürgermeister von Langenau. Aufgrund der gestiegenen Einwohnerzahl wurde beschlossen, die Zahl der Gemeinderäte von bisher zwölf auf 18 zu erhöhen. Bei den Wahlen vom 7. Dezember 1947 konnte die SPD erneut drei Sitze erringen.
In den folgenden Jahren konnte diese Sitze gehalten werden. Bei der Wahl am 24. Oktober 1971 konnte die SPD erstmals die höchste Zahl der eingereichten Stimmen erreichen und die Anzahl ihrer Sitze auf fünf erhöhen.


Termine

13. Juni 2019 -

SPD -Ortsverein-SitzungVorstand

19:00 Uhr Naturfreundehaus Langenau

 

 

 
 

 

 

 

 

 

 

 

 

© SPD-Langenau.de - 2019  Impressum Datenschutzerklärung